Eine-Welt-Kiosk am Gymnasium - Die Schülerfirma "Fairbreak"

 

FAIRBREAK      FAIRLEIHT      SUPERKRÄFTE

Die AG „Eine-Welt-Kiosk“ hat es sich zum Ziel gesetzt, sich über Handelstrukturen zwischen der sogenannten ersten und der sogenannten dritten Welt zu informieren. Gleichzeitig sprechen wir über die Regeln nachhaltigen Wirtschaftens. Diese beiden großen Ziele werden durch praktische Teilnahme am fairen Handel umgesetzt.
Der Kiosk „Fairbreak“ will in jeder zweiten großen Pause fair gehandelte und ökologisch produzierte Waren von der Südhalbkugel sowie aus Recycling-Papier hergestellte Schreibwarenartikel aus Deutschland vermarkten.
Die Teilnehmer der AG sind eingeladen in den vier Abteilungen der Schülerfirma mitzuwirken. Sie beteiligen sich mit einem einmalige Beitrag von 2 Euro an der Schülergenossenschaft. Beim Verlassen der Genossenschaft erhalten sie diesen Betrag wieder zurück.
Wir benötigen Mitarbeiter im Bereich Verkauf, Einkauf, Kasse und Buchhaltung, Marketing und Recht. 
Angesprochen sind alle Schüler von der 5. - 12. Klasse.
Die AG-Stunden werden pro Woche nur eine Stunde enthalten un nach Rücksprache wöchentlich oder im 14-Tage-Turnus stattfinden, da jedes AG-Mitglied im Pausenverkauf eingesetzt sein wird.
Betreuende Lehrer: Cro und Gru

Achtung: Verlegt auf Montag in Raum 22

Die Geschäftsidee findet man hier

Veranstaltungen